FAQ – Fragen und Antworten

Wie storniere ich meine Buchung?
Du loggst Dich unter www.hilde-lastenrad.de ein. Du klickst auf „Meine Buchungen”, hier wählst Du die Buchungs aus, die Du stornieren möchtest. Scrolle nun hinunter, dann findest Du unten den roten Button „Buchung stornieren“. Sobald DU darauf klickst, ist die Buchung storniert und jemand anderes hat die Chance das Rad zu nutzen!
Welches Kinderequipment gibt es und wie bekomme ich das?

Mit dem richtigen Equipment können Kinder ab dem 1. Lebensmonat verkehrssicher im Lastenrad transportiert werden! Zwei Hilde-Lastenräder haben das komplette Kinderequipment, Mathilde und Irmhilde.

Es gibt:

  1. Maxi Cosi mitsamt einer Maxi-Cosi-Halterung (geeignet für: Kinder von 0-15 Monaten)
    Der Maxi Cosi in der Maxi-Cosi-Halterung bietet den Vorteil, dass das Köpfchen des Kindes frei schwingt. Allerdings bleibt wenig Platz für andere Dinge in der Kiste.
    Sag am besten vorher per Mail an tinka.dittrich@adfc-hildesheim.de Bescheid, wenn Du dieses Equipment benutzen möchtest. Es ist zwar bei der Ausleihstation deponiert, aber das Einbauen erklärt sich nicht von selbst. Tinka hilft Dir gerne dabei.
  2.  Baby-Liegeschale (geeignet für Kinder von 0-8 Monaten)
    Die Babyschale hat einen Raumvorteil: Sie wird auf dem Kistenboden montiert, deswegen können auf der Bank noch gut zwei weitere Kinder sitzen. Neben der Babyschale ist zudem noch Platz für weitere “sieben Sachen”. Der Transport eines Babys zugleich mit zwei weiteren Kindern ist der große (und aus unserer Sicht einzige) Vorteil dieser Lösung. Laut dem Hersteller ist die Baby-Liegeschale orthopädisch geprüft und der Transport damit ist für das Kind unbedenklich.
    Auch die Baby-Liegeschale ist bei den Ausleihstationen von Mathilde und Irmhilde deponiert. Du kannst gerne Tinka für Einbauassistenz kontaktieren, das Einbauen der Liegeschale ist aber schon intuitiver: An der Rückseite der Schale gibt es ein Gewinde mit einer großen Mutter und an der Front der Kiste ist eine Bohrung zum Befestigen.
  3. Sitzschale für Kleinkinder (geeignet für Kinder von 8-18 Monaten)
    Die Sitzschale stützt seitlich den Kopf von Kleinkindern, die Du gerne sitzend im Rad transportieren möchtest, die das Köpfchen aber noch nicht zuverlässig aufrecht halten.
    Die Kleinkind-Sitzschale ist ebenfalls bei den Ausleihstationen von Mathilde und Irmhilde deponiert. Du kannst gerne Tinka für Einbauassistenz kontaktieren, das Einbauen der Liegeschale ist aber schon intuitiver: An der Rückseite der Schale gibt es ein Gewinde mit einer großen Mutter und an der Front der Kiste ist eine Bohrung zum Befestigen.
  4. Die Klappbank mit Anschnallgurten für größere Kinder ist fest in jedem Hilde-Lastenrad montiert. Bei Irmhilde und Mathilde ist hinzukommend ein Wind- und Wetterzelt montiert, damit ihr erleben könnt, dass die Kinder auch bei Regen autofrei und trotzdem trocken transportiert werden können.
Dürfen Mathilde und Irmhilde nur von Familien benutzt werden?

Mathilde und Irmhilde dürfen auch von Menschen benutzt werden, die keine Kinder transportieren möchten. Das fest montierte Wind- und Wetterzelt kann sogar einen Vorteil für Transportgüter beiten, weil es den wettergeschützten Stauraum erweitert. Achte natürlich auch hier auf die Ladungssicherung bzw. den sicheren Transport.

Was muss ich bei der Ladungssicherung beachten?

Beim Transport von Gütern bist Du für die Ladungssicherung verantwortlich. Wenn Du scharf bremsen musst, darf natürlich kein Selterkasten nach vorne aus dem Rad fliegen. Deswegen ist die Ladungssicherung total wichtig!
Die Ladungssicherung mit Spanngurten hat sich bewährt. Dabei ist unbedingt zu beachten, dass Du das Lenkgestänge unter dem Lastenrad nicht einklemmst! Fädele die Spanngurtschnur oberhalb der Lenkstange unter dem Lasten durch. Denn Du den Spanngurt dann fest zurrst, lege bitte ein mehrfach gefaltetes Stück Stoff (o.ä.) unter den Spanngurt, damit die Folierung der Kiste nicht beschädigt wird.

Warum muss ich einen Personalausweis vorlegen?

Mit Deinem Personalausweis identifizierst Du Dich und wir wissen, wem wir unser Lastenrad anvertrauen. Deine Ausweisdaten werden nicht elektronisch erfasst oder weiterverarbeitet. Statt dem Personalausweis kannst Du auch Deine Meldebestätigung zusammen mit einem Dokument vorlegen, das ein Foto von Dir zeigt.

Kann ich auch über geschlossene Tage buchen?

Im Prinzip ja, aber nur, indem der Tag davor und danach mitgebucht werden. Beachte: Abholen und Zurückbringen geht nur während der Öffnungszeiten des Standorts.
Was auch möglich ist: Wenn die Ausleihstation Sonntag geschlossen hat, Du das Rad an dem Tag aber gerne nutzen möchtest, dann kannst Du es am Montagmorgen direkt zur Öffnung der Ausleihstation zurück bringen. Das muss aber wirklich pünktlich zur Ladenöffnung passieren, schließlich kann es sein, dass die nächste Nutzerin es direkt um 7:05 Uhr z.B. bei Edeka abholen möchte.

Ich habe Probleme beim Registrieren oder beim Passwort zurücksetzen!

Es passiert hin und wieder, dass sich das System beim Rücksetzen verhakt. Dann am besten den Browser neu starten oder einen anderen Browser probieren. Wir wissen, dass der Registrierungsprozess etwas hakelig ist – wir bemühen uns um Verbesserungen. Wenn Du nicht weiterkommst, dann melde Dich bitte bei hallo@hilde-lastenrad.de

Ich bin noch nie mit einem Lastenrad gefahren…

Ein Lastenrad ist natürlich etwas anderes als ein normales Fahrrad, deshalb ist es gut, ihm einen gewissen Respekt entgegen zu bringen: Es ist länger und schwerer und die Lenkung braucht ein paar Minuten Gewöhnung. Andererseits sollte man sich aber nicht abschrecken lassen: Lastenräder fahren sich dank guter Schaltungen und Bremsen erstaunlich einfach. Am besten selber ausprobieren, die ersten Meter möglichst in einem geschützten Bereich – ihr werdet schnell merken, das alles ganz einfach ist.
Goldener Tipp: Schaue beim Fahren nicht aufs Vorderrad bzw. dahin, wo Du das Vorderrad vermutest – schaue dahin, wo Du hinfahren möchtest. Und traue Dich ruhig, ein bisschen Tempo aufzubauen, denn hier verhält sich das Lastenrad ebenso, wie eine normales Fahrrad: Je langsamer Du fährst, desto mehr „kippelt“ das Rad und desto mehr musst Du es ausbalancieren.

Warum gibt es kein Hilde Lastenrad in meiner Nachbarschaft?

In den ersten zwei Jahren des Projekts sind wir an ein festgelegtes Projektgebiet gebunden. Die Stationen dürfen in dieser Zeit nur in den Stadtteilen Stadtmitte/Neustadt, Oststadt/Stadtfeld und Marienburger Höhe/Galgenberg liegen. Ausnahme:
Es steht jeder Einzelperson, jedem Unternehmen oder z.B. Hausgemeinschaften frei, Lastenräder anzuschaffen und ins Hilde Lastenrad-Projekt zu integrieren. Diese Räder dürfen dann auch schon in den ersten beiden Projektjahren außerhalb des o.g. Projektgebiets stationiert werden. Wenn Du Dir wünscht, dass auch in Deinem Stadtteil ein Hilde-Lastenrad stationiert wird, kannst Du z.B. Deinen Ortsrat darauf ansprechen und fragen, was möglich ist.

Wie finanziert sich das Projekt?

Wir werden finanziell unterstützt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, dem ADFC Hildesheim und einem Netzwerk von Initiativen, Unternehmen und Privatpersonen (siehe Förderer).
Mit Deiner Spende, entweder in die Spendenbox an Deinem Hilde Standort oder auf unser Spendenkonto, wirst Du Teil dieses Netzwerks, lässt die Hilde-Flotte wachsen und bringst uns alle ein Stückchen weiter in Richtung menschengerechter Mobilität.

Warum ist das Ausleihen kostenlos?

Wir wollen, dass die Hilde Lastenräder viel unterwegs sind und dass möglichst viele Menschen erfahren, wie einfach, sicher und nützlich das Lastenradfahren ist. Deshalb versuchen wir den Weg hin zu einem Hilde Lastenrad möglichst leicht zu machen – auch durch den Verzicht auf Leihgebühren. Natürlich freuen wir uns trotzdem, wenn Du das Projekt mit einer Spende unterstützt und zum Erhalt beiträgst. In jeder Ausleihstation steht dafür eine kleine Spendendose bereit.

Warum gibt es keine halbtags-/stundenweise Ausleihe?

Das hat zwei Gründe:
1. wollen wir den Standorten nicht noch mehr Arbeit zumuten – sie machen das ja nebenbei und unbezahlt!
2. unterstützt die von uns verwendete Buchungsmaschine „Commons Booking“ der Kölner Initiative „wielebenwir“ bisher nur tageweise Buchungen. Eine neue Version ist in Vorbereitung, und eventuell werden dann an einigen Hilde-Standorten Buchungen für halbe Tage möglich.

Kann ich meine Buchung verkürzen?

Toll, dass du das Rad in der nicht benötigten Zeit anderen zur Verfügung stellen willst!
Am einfachsten ist es, wenn du deine Buchung rechtzeitig stornierst und ggf. zurückgebracht hast, und damit gibst du es für andere frei.